Stromkennzeichnung

Gemäß § 78 Abs. 1 und 2 Elektrizitätswirtschafts- und -organisationsgesetz 2010 und Stromkennzeichnungsverordnung gibt NATURKRAFT die Stromkennzeichnung für den Zeitraum 1.1.2016 bis 31.12.2016 bekannt, auf Basis derer die gesamte Stromaufbringung der von NATURKRAFT im Zeitraum 1.1.2016 bis 31.12.2016 an Endverbraucher gelieferten elektrischen Energie erzeugt wurde:

Energieträger Versorgermix
Wasserkraft 82,63 %
Windenergie 11,87 %
Biomasse 3,38 %
Sonnenenergie 1,13 %
sonstige Ökoenergie 0,99 %
Summe 100,00 %

100 % der Herkunftsnachweise stammen aus Österreich.

Durch den Versorgermix wurden keine CO2-Emissionen und kein radioaktiver Abfall verursacht.

100 % der für die Stromkennzeichnung verwendeten Herkunftsnachweise wurden gemeinsam mit der elektrischen Energie erworben.

Freiwillige Zusatzangaben

Die Stromkennzeichnung wurde vom TÜV Austria geprüft und mittels Zertifikat bestätigt.

Aufgrund der vorangeführten Umweltauswirkungen ergibt sich im Vergleich zur europaweiten
Zusammensetzung der Stromerzeugung im Jahr 2015 (ENTSO-E-Mix 2015) eine Einsparungsmenge an CO2-Emissionen von 343,84 g/kWh und radioaktivem Abfall von 0,679 mg/kWh (Quelle: Energie Control Austria).

zurück nach oben